schaeffer natursteine Steinmetzbetrieb


Programm    

Innenausbau
Natursteinboden
Bodenbeläge
Wandbeläge
Treppen
Küche
Bad

Außenanlagen
Hauseingänge
Terrassen
Treppen
Plastiken
Brunnen
Natursteinmauern
Fensterbänke

Restaurierung
Denkmalpflege
Konservierung
Sandsteinsanierung

Friedhof
Grabmale
Abdeckungen
Grabeinfassungen
Grabschmuck
Skulpturen
Plastiken

Sandstrahltechnik

 

 

 

Klassische Werkzeuge des Steinmetz

Zweispitz - zum groben Bearbeiten der Rohsteine, um eine für die weitere Bearbeitung geeignete Grundlage herzustellen.

 

 

 

Fläche - zum einebnen der mit dem Zweispitz grob behauenen Fläche (oder zur Oberflächengestaltung).

 

 

 

Krönel / Spitzer - zum weiteren Feinarbeiten der Oberfläche (hinterläßt kleine Vertiefungen). Diese beiden Werkzeuge kombinieren - einfach ausgedrückt - mehrere Spitzeisen in einem Werkzeug, nämlich ca. 15 Stück von 7 x 12 mm Stärke beim Krönel und ca. 10 Stück von 10 x 10 mm beim Spitzer.

 

 

 

Scharriereisen - 8 - 12 cm breites Eisen zur Endbearbeitung, d.h. Herstellen einer Oberfläche mit Rillen.

scharriert = gängige Oberflächenbearbeitung seit dem 18. Jahrhundert (Barock).

 

 

 

Stockhammer - zur Nachbearbeitung von Flächen, die grobkörnig eben sein sollen, besonders bei Hartgesteinen wie Granit.

 

 

 

Beizeisen - zum “Einbeizen” (Einhauen schmaler Falze) des Steins entlang von vorgezeichneten Linien.

 

Schlageisen - zur Herstellung von “Schlägen”
(Bahnen), mit denen die Bearbeitung eines Steins begonnen wird
.

 

 

 

Zahneisen - zum gröberen Vorarbeiten der Arbeiten, für die man Krönel und Spitzer wegen ihrer Größe nicht benutzen kann.

 

Spitzeisen - zum groben Abarbeiten der Steinoberflächen (“Bossen”).

 

Seitenanfang

Mehr Hintergrundwissen

 

 

 

Bnnaer


Datenschutzerklärung


A k t u e l l e s


*NEU*NEU*NEU*
Schäffer ist
Gold - Partner von Silestone


Silestone

Speckstein als
Küchenarbeitsplatte


Pflegeanleitungen

Vorsorge

Pflegeverträge

Trost & Trauer

Hintergrundwissen



Datenschutzerklärung